Wir leben in verrückten Zeiten. Seit etwa einem Jahr verfolge ich die Medien zum aktuellen Geschehen und gewinne nun mehr Klarheit, was hier wirklich stattfindet. In den Massenmedien wird man fast täglich mit Meldungen bombardiert, in denen Leute mit unterschiedlichen Meinungen auf die Straßen protestieren gehen und gewalttätig aufeinander loshetzen. Überall sieht man Drama und Chaos. Das ist an sich nichts neues, nur wird es heute unter dem Deckmantel einer Pandemie betrieben. Während auf der einen Seite gegen die Corona-Maßnahmen protestiert wird, glaubt die andere Seite fest daran, dass die aktuelle sogenannte Pandemie echt ist und für jeden eine ernsthafte Bedrohung darstellt, was wir unter anderem der monatelangen Doktrinen und der Panikmache der Propaganda zu verdanken haben. Das sorgt für Spaltung und Reibung in der Gesellschaft und daraus folgt wiederum Chaos und Negativität.

Keine der beiden Seiten kann ich wirklich ernst nehmen und so habe ich mir zu diesem Thema eine eigene individuelle Meinung gebildet.

Jetzt könnte man schnell auf die Idee kommen, ich sei selbst ein Mitglied der sogenannten ,,Verschwörungstheoretiker“, insbesondere wenn man sich den Stil dieser Seite ansieht. Sei ehrlich: Das ist doch das erste, was Du gedacht hast als Du hier gelandet bist, oder? 🙂

Aber ich muss dich enttäuschen, dem ist nicht so. Ich glaube weder, dass die staatliche Propaganda die Wahrheit sagt, noch glaube ich daran dass die sogenannten Verschwörungstheoretiker absolut richtig liegen. Das meiste was Du seitens der Verschwörungstheoretiker zu hören bekommst, entspricht nicht der Wahrheit. Das meiste was Du seitens der Massenmedien zu hören bekommst, entspricht ebenfalls nicht der Wahrheit. Ich bin Freidenker, kein Querdenker und ebenso kein Leerdenker, der das aktuelle Geschehen absolut nicht hinterfragt und einfach alles so hinnimmt wie es kommt. Andernfalls würde es nicht diesen Blogbeitrag geben. Das bedeutet ich hinterfrage das aktuelle Geschehen selbstständig, ohne mich von künstlich erzeugten Meinungen beeinflussen zu lassen. Ich ordne mich weder der einen, noch der anderen Seite zu, sondern mache mir darüber meine eigenen Gedanken, mit dem Interesse der Wahrheit so nah wie möglich heranzukommen. Ich bin meine eigene neutrale Partei und denke für mich selbst, anstatt das Denken immer nur anderen zu überlassen und mit blindem Gehorsam der Schafsherde zu folgen.

Die eigentlichen Hintergründe für die Corona-Pandemie und der Verschwörungsmythen

Du glaubst die aktuelle Pandemie sei echt? Wenn dem so wäre, dann würde es heute deutlich mehr Tote geben. Alle Läden hätten dicht gemacht, nicht wegen der Maßnahmen, sondern weil die Ladenbesitzer entweder selbst krank, tot oder ausgewandert wären. Es würde viele Obdachlose geben, denen niemand helfen würde, weil alle anderen binnen kürzester Zeit entweder selbst tod, krank oder aufs Land gezogen wären. In Großstädte ohne Lockdowns, würden Unmengen an Menschen sterben, deutlich mehr als es heute der Fall ist. Die Corona-Tests würden zahlreiche echte Corona-Infektionen nachweisen, anstatt „falsch positive“ Testergebnisse zu liefern. Trotzdem gibt es nachwievor mehr Tote durch Krebs und Herzkrankheiten. Letztes Jahr sind 10 Millionen Menschen an Thypos erkrankt und 1,2 Millionen Menschen sind daran gestorben. Diese Krankheit überträgt sich über Mücken und Fliegen. In welchen öffentlichen Nachrichtensender findet man dazu die Berichte? Warum schiebt man darüber keine Panik?

Mir ist bei meinen Beobachtungen aufgefallen, dass beide Seiten, sowohl Verschwörungstheoretiker als auch die Agenda des Coronakultes aktiv Panikmache betreiben. Während Verschwörungstheoretiker einem erzählen, dass die Corona-Impfung angeblich Mikrochips enthält, die den Körper des Geimpften kontrollieren und ihn per Knopfdruck umbringen können, erzählen die Maßnahmen-Befürworter, dass der C-Virus angeblich für jeden so gefährlich ist und das eine Impfung der einzige Ausweg aus dieser Pandemie sei. Diese Panikmache wird jeden Tag aufs neue über alle öffentlichen Fernsehsender, Radiosender, Internet und großen Wochenzeitungen ausgestrahlt (alles Sprachrohre der Staatspropaganda), die ohne zu fragen per Werbeunterbrechung einem die großen Gefahren des Corona-Virus aufzwingen und zur Impfung auffordern. Die Produzenten dieser Medien wissen, dass untrainierte Seelen die noch nicht die volle Verbindung zu sich selbst erlangt haben, jeden Schwachsinn glauben werden wenn man ihn oft genug über einen längeren Zeitraum verzapft. Die Panikmache mit dem C-Virus und die Impfkampagne wird einem immer und immer wieder täglich aufs neue aufgedrückt, solange bis es dem Zuschauer erfolgreich indoktriniert wurde, nach dem selben Prinzip wie wenn man einem Hund ein neues Kunststück beibringt. Per Methoden des Hundetrainings sollen die Menschenmassen so zur Impfung mobilisiert werden. Ja du hast richtig gelesen: Die ach so geliebte Regierung betrachtet ihre eigenen Bürger als Hunde, die es zu ,,erziehen“ gilt. Angst spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn sie wird oft zur Manipulation angewendet. Überall wo Panikmache stattfindet kannst Du dir sicher sein, dass jemand andere kontrollieren möchte. Wer sich von der Angst mitreißen lässt, trifft nicht nur ungünstige Entscheidungen, sondern wird zugleich Opfer von Krankheiten, denn Angst erzeugt Stress. Dieser schwächt das Immunsystem und macht den Körper anfälliger für Viren und Bakterien. Ist dir zudem aufgefallen, dass die öffentlichen Nachrichtensender, dir täglich fast ausschließlich Tod, Gewalt und Zerstörung präsentieren, aber dir praktisch nie aufzeigen wie Du dein Immunsystem stärken kannst?

Weil sowohl die Befürworter, als auch die Verschwörungstheoretiker aktiv Panikmache betreiben, könnte das ein Beweis dafür sein, dass hier eigentlich ein noch perfideres Spiel stattfindet als ursprünglich angenommen. Verwunderlich ist auch, dass bei den meisten Querdenker-Demos in Deutschland, keiner der Teilnehmer von der Polizei signifikant angegriffen oder bestraft wurde, als ob alles so abgesprochen wäre. Hieß es nicht irgendwo mal ,,Die Welt ist eine Bühne?„. Das könnte die eigentliche Funktion dieses großen Theaterstücks sein, dem wir aktuell begegnen. Die Leute, die auf den Straßen protestieren, könnten genauso gut bezahlte Schauspieler sein, ebenso wie die sogenannten Experten, Wissenschaftler und Virologen der Gegenseite.

Es ist gut möglich, dass die Querdenker-Bewegung, nicht eine Gruppe von normalen Bürger sind, die wahrhaftig gegen die Corona-Maßnahmen protestieren, sondern lediglich Teil der Täuschung, die uns dieses große Theaterstück darbietet. Möglich ist es auch, dass die Leute aus der Querdenker-Bewegung, zwar normale Bürger sind, die die Corona-Maßnahmen kritisieren und ahnen dass sich da eigentlich mehr abspielt, die jedoch auf die Querdenker-Bewegung hereingefallen sind, da diese Teil des Plans war. Die Querdenker-Bewegung samt all ihren Verschwörungstheorien kann genauso gut von einer künstlichen Intelligenz erfunden worden sein um politisch kritische Leute abzulenken oder sie zu nutzen um für noch mehr Spaltung und Reibung zu verursachen, was den sogenannten Eliten ebenfalls in die Hände spielen würde.

Meine Einschätzung deutet stark darauf hin, dass Verschwörungstheorien und die gesamte mediale Aufbereitung drumherum, lediglich dazu dienen um von den echten Verschwörungen und der echten Korruption abzulenken, die gegenwärtig in Politik und Wirtschaft stattfinden. Zugleich dient es dem Mainstream als Abschreckung. Durch die Diskreditierung, der Zensur und der öffentlichen Bloßstellung von Querdenker und Verschwörungstheoretiker, die zusätzlich körperliche Auseinandersetzungen auf dramatische Art medial aufbereiten, soll ein soziales Stigma entstehen, welches die Massen davor abschrecken soll etwas anderes zu denken als der Status Quo. Natürlich ist das sehr spekulativ. Es wäre schwierig dafür eindeutige Beweise zu finden. Da ich aber weiß, dass mittlerweile Social Bots eingesetzt werden um Leute zu einer Impfung zu bewegen, rechne ich auch damit, dass die Querdenker-Bewegung lediglich eine Inszenierung ist.

Wenn sich meine persönliche Theorie sich bewahrheiten sollte, dann würde das bedeuten, dass alles wäre nur ein Teil des selben Spiels. Die Leute, die auf die Querdenker-Demos mitgehen, würden dadurch nur den Leuten in die Hände spielen, gegen die sie kämpfen. Die Leute die glauben sie würden für das Gute kämpfen, werden ohne es zu merken in Wahrheit selbst ausgespielt und genau das ist der perfide Trick dahinter. Hinzu kommen die alternativen Medien, die genau die Gegenseite der Propaganda repräsentieren. Dort wird meist genauso einseitig berichtet und dabei Hass und Angst geschürt, wie in der Gegenseite , was am Ende bedeutet, dass am Ende beide Seiten, sowohl Befürworter als auch Querdenker, mit Negativität bedient werden. Egal welcher Seite man sich also anschließt, man wird immer in eine Negativspirale hineingezogen, was am Ende bedeutet, dass man abgelenkt und kontrolliert wird und gegen die falschen Leute kämpft, die man vermeintlich als Feinde betrachtet. Das ist das System dahinter, welches für gesellschaftliche Spaltung sorgt und den Strippenzieher mehr Zeit und Ruhe verschafft. Nur so ist es möglich, dass eine Hand voll Leute, den ganzen Rest kontrollieren kann. Aus diesen Gründen distanziere ich mich von diesen Bewegungen, während ich weiterhin gegenüber der aktuellen Geschehnisse eine berechtigte Skepsis bewahre und meinen Fokus genau dort richte wo die Probleme wirklich stattfinden, nämlich in der Politik und in der Wirtschaft.

Wenn man sich die bisherigen Ereignisse ansieht dann ist es sicher, dass es hier nicht um einen angeblich für alle so tödlichen Virus oder einer Pandemie geht, sondern eigentlich um etwas ganz anderes. Was hier gerade wirklich stattfindet ist eine Agenda, die unter dem Deckmantel einer Pandemie gefahren wird. Der Corona-Virus ist zwar real und stammt aus einem Labor in Wuhan, ist jedoch in Wirklichkeit für eine Minderheit der Gesamtbevölkerung wirklich gefährlich. Weil ich nicht an Zufälle glaube, gehe ich stark davon aus, dass der Virus auch nicht zufällig ausgebrochen ist. Es ist als Startschuss für eine gesellschaftliche Veränderung gedacht, die den Menschen denen ihre Freiheit wichtig ist, nicht schmecken wird. Aber wem sage ich das? Die meisten Menschen geben lieber freiwillig ihre Freiheit auf um die Illusion von Sicherheit zu bekommen, anstatt die Dinge da draußen selber gründlich zu hinterfragen. 😒

Anhand dessen, was ich wahrgenommen habe, kann ich mit Sicherheit sagen, dass es im Rahmen dieser Pandemie um viel Geld geht. Nur so kann ich es mir erklären, dass Leute viel Geld für verpflichtende Tests bezahlen müssen, für einen Virus auf den die meisten getestet werden müssen um zu wissen dass sie ihn haben. Deshalb sollte es längst klar sein, dass die aktuelle Situation für gewisse Persönlichkeiten als Gelddruckmaschine dient.

In Deutschland wurde die CDU-Maskenaffäre aufgedeckt und in Israel gibt es bereits den grünen Impfpass, der Geimpfte und Genesene privilegieren soll. Die wahre Verschwörung die somit aktuell stattfindet, ist dass die Pharmalobby, sowie vermögende Unternehmer und zahlreiche korrupte Politiker, sich an der Not anderer bereichern, während zeitgleich ein Social-Credit-System aufgebaut werden soll, in der eine künstliche Intelligenz per Chip unter die Haut oder einem QR-Code auf einem Pass, über jeden Menschen alle möglichen Daten aufzeichnet. Damit soll ein Überwachungsstaat aufgebaut werden, der seine Bürger besser schützen (kontrollieren) soll. All das geschieht unter dem Vorwand des „Infektionsschutzes“. In China ist dieses Szenario bereits Realität falls Du es mir nicht glaubst.

Was mir persönlich wirklich Sorgen macht ist nicht irgendein angeblich so gefährlicher Virus, sondern vielmehr die Tatsache, dass die große Mehrheit der Bevölkerung sich von einer Handvoll Leuten ohne merklichen Widerstand so leicht kontrollieren lässt. Wenn eine kleine Gruppe in der Lage ist über die Medien binnen kürzester Zeit eine Menge leicht manipulierbarer Leute zu solchen Maßnahmen zu bewegen, was wäre dann noch alles möglich? Das beweist einmal mehr, was Desinformation in Kombination mit einem denkfaulen und ignoranten Volk alles anrichten kann. Das ist wahrhaft die eigentliche Gefahr hinter dieser Geschichte. Gewalttätige Proteste werden da auch nicht viel bewirken, seit wir wissen dass das höchstwahrscheinlich alles Teil des selben hinterlistigen Spiels ist und am Ende nur noch mehr Öl ins Feuer kippt. Aber was passiert, wenn wir dem Feuer die Nahrung entziehen? Es löscht sich von alleine.

Was wir deswegen stattdessen tun können, ist diesen Wahnsinn schlicht nicht mitzumachen und wenn jeder von uns sich von der Liebe anstatt von der Angst leiten lässt, geben wir diesem Theater automatisch keine Energie mehr. Das ist die beste Form von Protest. Sich dem Wahnsinn einfach entziehen und sein Leben genießen, unabhängig davon welche Einschränkungen irgendwelche Politiker einem auferlegen wollen. Liebe ist immer stärker als Angst und wird sämtliche Manipulation durch Panikmache überwinden. Das heißt nicht, dass man still ist und alles ignoriert. Es heißt lediglich, dass man den Wahnsinn nicht mitmacht und stattdessen etwas konstruktives MACHT, also etwas tut das zur Lösung des Problems beiträgt. Gewaltvolle Proteste tragen so ziemlich gar nichts zur Lösung bei, so wie wenn man Feuer nicht mit noch mehr Feuer löschen kann. Krieg kann deshalb niemals die Antwort sein. Das wird jedoch die sogenannten Berichterstatter nicht davon abhalten, weiterhin ihre Panikmache zu verbreiten. Sie werden bis zum letzten Atemzug weitermachen. Zur effektiven Bekämpfung dieser Spiele gibt es deshalb nur zwei Möglichkeiten: 1. Diese Sender werden boykottiert oder 2. jeder hört damit auf diesen Medien Aufmerksamkeit zu schenken. Die 2. Option wäre die friedlichste und wirksamste Lösung. Stelle dir vor, wie die ganzen Journalisten einfach ihre Energie verschwenden für Berichte die niemand sieht. Je weniger Leute sich diesen Müll anschauen, desto weniger Einfluss bekommt es. Einfach aber effektiv. Jeder von uns kann jeden Tag entscheiden was er konsumieren möchte. Niemand kann dazu gezwungen werden, diesen Wahnsinn mitzumachen.

Fazit:

Was kann man daraus lernen? Du musst langfristig die Angst loswerden, wenn Du nicht Opfer von Panikmache sein willst. Ständige Angst erhöht den Stresspegel, was dazu führt, dass man sich schlechter konzentrieren kann und demnach ungünstigere Entscheidungen trifft. Wer sich von der Angst leiten lässt wird zum Opfer von Manipulation. Wer sich von der Liebe leiten lässt, wird zum Schöpfer seiner Realität. Wie findet man ganz einfach die Wahrheit heraus? Sobald irgendwo zwei extreme Ansichten aufeinander treffen, kannst Du dir sicher sein, dass hier beide Seiten in irgendeiner Weise lügen. Überall wo extreme Meinungsunterschiede zu finden sind, überall wo stark polarisiert wird, liegt die Wahrheit meist irgendwo zwischen den beiden Extremen. Doch wie soll man die Wahrheit erkennen, wenn sie ständig verschleiert, verzerrt und verdreht wird? Wie soll man die Klarheit erlangen, wenn ständig bewusst aus allen Ecken und Enden Desinformationen verbreitet werden? Meine persönliche Antwort lautet: Vertrauen in die eigene Intuition. Vor allem das Bewahren einer gesunden Skepsis und das aktive Hinterfragen, des gegenwärtigen Geschehens. Vertraue darauf, was Du unmittelbar in deiner Umgebung wahrnimmst und vergleiche das mit den Berichten aus den Medien. Du wirst dann schnell feststellen, wie wenig das Gesagte aus dem Bildschirm mit der Realität übereinstimmt…